• Klaus Mertes SJ bei einer Führung durch den Dom von St. Blasien. Bild: Dr. Bangert
  • Hans Martin Rieder SJ während seiner Praktikumszeit in St. Blasien 2015.
1 / 2

Kolleg St. Blasien bekommt neuen Rektor

P. Klaus Mertes SJ, seit Sommer 2011 Direktor des Kolleg St. Blasien, wird zum Ende dieses Schuljahres das Kolleg St. Blasien verlassen und das Amt an seinen Mitbruder Pater Hans-Martin Rieder SJ (39) übergeben. Diese Ablösung teilte der Provinzial der Jesuiten, Johannes Siebner SJ, am Dienstag mit.

In einem Brief an die Kollegs-Öffentlichkeit würdigt Siebner das Wirken von Klaus Mertes SJ: „Schon jetzt möchte ich jedenfalls persönlich meinen Dank und meine Anerkennung für das Wirken von Pater Mertes am Kolleg zum Ausdruck bringen.“ Klaus Mertes SJ wird nach einer Sabbatzeit eine neue Aufgabe erhalten. Dieser Personalwechsel ist ein ordensübliches Vorgehen. Bis auf wenige Ausnahmen bekommen Jesuiten meist nach zehn Jahren eine neue Aufgabe zugeteilt, weil es das Ideal des Ordens ist, als Jesuit mobil verfügbar zu sein. Dieses Vorgehen, kurz nach dem Abschied von Frau Marlies Woerz als Internatsleiterin, war bereits 2011 mit Pater Klaus Mertes abgesprochen. Er selber sagt zu seinem Abschied: „Voll Dankbarkeit schaue ich auf eine wunderbare Zeit am Kolleg St. Blasien zurück und werde  dem Kolleg sicherlich von ganzem Herzen verbunden bleiben. Mit P. Rieder freue ich mich für das Kolleg auf einen tollen Nachfolger. Mit ihm ist eine langfristige personelle Perspektive für die nächsten Jahre gegeben, die ich mit meinen gegenwärtig 65 Jahren nicht mehr hätte geben können.“

Hans-Martin Rieder SJ absolviert zurzeit den letzten Abschnitt seiner Ordensausbildung in Portland/USA, bevor er im Mai nach St. Blasien ziehen wird. Er ist 1980 im bayerischen Straubing geboren. Während seiner Schulzeit und über das Abitur 2000 hinaus war er u.a. in der KLJB und in der Freiwilligen Feuerwehr seiner Heimatstadt engagiert. Nach dem freiwilligen Wehrdienst studierte er Finanz- und Wirtschaftsmathematik an der TU München. Dieses Studium führte ihn von 2006 bis 2009 ins Risiko-Controlling der Bayern LB. Parallel dazu studierte er Philosophie an der Ordenshochschule in München. Im Anschluss trat er ins Noviziat der Jesuiten ein, gefolgt von einem zweijährigen Praktikum am Internat in St. Blasien. Anschließend absolvierte er sein Theologiestudium in Rom und war nach seiner Priesterweihe 2016 - 2019 als Kaplan und Studentenseelsorger in Göttingen tätig.

Partner